News Details

Maximieren des SEC Trennbereichs durch Säulenkopplung

Beim Einsatz von nur einer SEC Säule kann man aufgrund der bestimmten Porengröße und der limitierten Trennstrecke an die Grenzen der Analytik stoßen. Durch die Kopplung zweier Säulen kann diese Hürde jedoch überwunden werden. Zum einen bedeutet die Verdopplung der Säulenlänge eine Verdopplung der Trennstrecke, was zu einer wesentlich verbesserten Auflösung der Peaks beiträgt. Zum anderen ergibt sich durch die Kopplung zweier Säulen mit verschiedenen Porengrößen ein deutlich vergrößerter Molekulargewichtsbereich. In dieser Application Note werden die Vorteile einer Säulenkopplung zweier YMC-Pack Diol Säulen am Beispiel der Analyse von Plasmabestandteilen gezeigt. Der Molekulargewichtsbereich erweitert sich durch diese spezielle Kopplung um bis zu 700 kDa.

Laden Sie sich die Application Note hier herunter.

Für weitere Informationen zu YMC SEC Säulen besuchen Sie unsere Homepage oder laden Sie sich unseren YMC BioLC Katalog herunter.

 

 

 

Lernen Sie mehr über das Auflösungsvermögen unporöser HIC Säulen!!

Diese Technical Note gibt eine Antwort auf die Frage, inwiefern die Analyse von intakten Proteinen unter Einsatz unporöser HIC Säulen verbessert werden kann.
Verschiedene Parameter, die einen Einfluss auf die Analytik mittels HIC haben, werden hierzu betrachtet:

  • Salzkonzentration
  • Temperatur
  • Flussrate und Gradientendauer
  • Säulenlänge und Partikelgröße

Laden Sie sich Ihre Version hier herunter und erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Proteinanalytik durch Optimieren dieser Parameter verbessert werden kann.

Wollen Sie mehr über die YMC HIC Säulen erfahren? Dann besuchen Sie gerne unsere Homepage oder laden sich unseren YMC BioLC Katalog herunter.

 

 

 

Zurück