News Details

Der unterschätze Faktor: wie der Rückdruck die Produktivität steuert!

Bei der sehr großen Auswahl an geeigneten Resins für DSP-Prozesse ist es herausfordernd, sich auf die wirklich relevanten Auswahlkriterien zu fokussieren. Selbstverständlich stehen Effizienz und Beladbarkeit im Vordergrund. Daher werden diese Fähigkeiten im Screening verifiziert. Doch welche Eigenschaften müssen für eine effiziente Prozessplanung noch berücksichtigt werden? Ein wichtiger Faktor kann schnell im Dickicht der Informationsflut übersehenen werden. Es ist der Rückdruck, der durch das gepackte Resin entsteht! Je kleiner der Rückdruck, desto höher die anwendbare Flussrate und infolge dessen je höher auch die Produktivität. Zumeist findet man diese Information erst auf den zweiten Blick. Doch es lohnt sich dies zu berücksichtigen, da der Einfluss sehr groß sein kann.

Als Beispiel sind hier in einer Vergleichsstudie zwischen einem YMC-Resin und einem alternativen Prozess-Resin die Druck-Fluss-Eigenschaften erfasst worden. Es wird auf den ersten Blick deutlich, dass die Unterscheide immens sein können. YMC‘s BioPro hat einen sehr niedrigen Rückdruck, wie für moderne Resins erwartbar. Die anwendbare Flussrate kann verdoppelt werden – konsequenterweise erhöht sich natürlich auch direkt die Produktivität!

 

Expertentipp Glassäulen-Packservice: Sparen Sie Zeit und setzen bereits gepackte Glassäulen ein!

Fehlt Ihnen die Zeit zum Packen Ihrer Säule? Oder fehlt Ihnen die Erfahrung?
Die Lösung: gepackte Glassäulen von YMC!
Sie können auf folgende Services zurückgreifen:

  • Packen von neuen Säulen
    Wählen Sie aus unserem Standardsortiment die richtige Säule für die von Ihnen benötigte Bettlänge aus oder fragen Sie uns nach einer für Ihren Bedarf maßgeschneiderten Säule.
  • Refill Ihrer gebrauchten Säule
    Sie möchten Ihre vorhandene Säule neu packen lassen? Bei Bedarf können Sie außerdem diesen Service auch mit der Wartung Ihrer Glassäule kombinieren, wie zum Beispiel dem Wechsel von Fritten oder einem Drucktest.
  • Packen von stationären Phasen von YMC und von anderen Herstellern
    Ihre Methode ist an eine bestimmte stationäre Phase gebunden? Gerne packen wir Ihre Glassäule Ihren Wünschen entsprechend mit Phasen von YMC oder auch von jedem anderen Hersteller.

 

Und so funktioniert es:

  1. Sie wählen die für Ihre Anwendung geeignete Säule, stationäre Phase, Bettlänge und Spezifikationen aus.
  2. Entsprechend dieser Bedingungen erhalten Sie ein Angebot, das die Preise für Säulenhardware, stationäre Phase, Verbrauchsmaterialien und Säulenpacken enthält.
  3. Das Packen der Säule wird nach Routineprozeduren durchgeführt. Die anschließende Säulenqualifizierung bestätigt Ihnen die gewünschten Spezifikationen. SOPs und unsere Erfahrung sorgen für die hohe Qualität Ihrer Säule.
  4. Die Freigabe erfolgt auf Basis der vereinbarten Spezifikationen.
  5. Das SOP-geregelte Verpacken sorgt dafür, dass die Säule sicher in Ihrem Labor ankommt

Alle Informationen finden Sie zusammengefasst in unserem Flyer zum Packservice.

 

 

Zurück